Regen

Sport im Regen ist wie ein Segen

Wenn es regnet, will ich normalerweise gar nicht erst nach Draußen. Da braucht es schon A) einen ziemlich guten Motivator oder B) eine Sporteinheit, die auch im Regen Spaß macht. Im warmen Sommerregen kann z.B. Radln oder Joggen ziemlich Spaß machen.

Zum einen riecht die Luft dann wunderbar klar und feucht. Gerade wir Münchner leiden ja immer unter der extrem trockenen Luft. Da empfiehlt es sich gleich doppelt, bei Regen nach Draußen zu gehen.

Ein Kollege hat eine „neue“ Sportart entwickelt, namens Dirtbike. Das ist quasi Radln bei nassem Untergrund. Das macht am meisten Spaß, wenn man alle Pfützen mitnimmt und am Schluss wie ein Dreckspatz nach Hause kommt. Das ist Sinn und Zweck von Dirtbike. Joggen im Regen ist auch fantastisch, weil man so ziemlich alleine im Park ist. Nur ein einsamer Hundespaziergänger kreuzt den Weg hier und da. Es ist eine ganz besondere Atmosphäre, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Und wie heißt es doch so schön: es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung 😉