bavarian run

Bavarian Run 2015

Heute war es wieder so weit: meine Fimra hat mit als größte Laufgruppe beim Bavarian Run im Olympiapark teilgenommen. Bei einer Affenhitzen durften wir auf 5, 10 oder 15km antreten. Ich habe mich diesmal für die Light Version entschieden weil es schon wirklich verdammt anstrengend ist bei dieser Hitze zu laufen. Aber die Meisten liefen 10km. Das war dann die schöne Runde durch den Olympiapark zwei Mal.
Nachdem die 10km Läufer nach den 5km liefen, hatte ich genug Zeit nach erledigter Runde, die Teilnehmer etwas zu beobachten. Ich würde sagen, nur ca. 35% waren Frauen, wobei diese mit Abstand den schöneren Laufstil hatte und eine bessere Figur abgegeben haben. Eh klar. Es könnten ruhig noch mehr werden. Die schnellste Frau war nur 4 Minuten langsamer als der schnellste Mann. Beeindruckend!
Das Schöne am Bavarian Run ist, dass er nicht so überlaufen ist, wie größere Stadtläufe, die ganze Organisation ist viel entspannter. Und, 10% des Startgeldes, das eh schon recht günstig ist, geht an die SOS Kinderdörfer. Das heißt man hat auch zu sozialem Engagement beigetragen.
Wenn das mal kein Grund ist mitzumachen!!!