Wandern

Spontane Wandergelüste

An einem Sommer wie diesem, wenn das gute Wetter einfach nicht halten will, muss man jeden schönen Tag nutzen. Mit einer Kollegin habe ich deshalb spontan einen Tag frei genommen und wir sind in die bayerischen Voralpen gefahren zum Wandern. Vom Spitzingsattel (1129m) auf den Jägerkamp (1746m). Dabei kamen wir an der Jägerbauernalm vorbei, wo wir leckeren, selbstgemachten Käse schnabuliert haben. Dort gibt es außerdem eine freilaufende Sau, die ist ziemlich niedlich und man hört sie schon von Weitem durch ihr Grunzen während sie ums Haus läuft.
Wandern im SommerwandernAm Gipfel hatten wir eine ruhige und traumhafte Aussicht auf die umliegenden Berge, teilweise auch schneebedeckt. Und wir haben es uns natürlich auch nicht nehmen lassen, Richtung München den Kollegen zuzuwinken. So ein Tag tut also auch der Seele gut.

 

WandernWandern in den VoralpenEs waren weder auf den Straßen, noch auf dem Berg viele Leute unterwegs, was den Tag so richtig entspannt gemacht hat. Auf dem Rückweg hielten wir obligatorisch noch am Winkelstüberl an, für ein sensationelles Stück Rhabarberkuchen. So ein Tag ist manchmal sogar mehr Wert, als eine ganze Woche Urlaub. Zum Nachahmen empfohlen.