Kirschen

Diesen Sommer war gut Kirschen essen

Kennt ihr noch das Kinderspiel „Kirschen gegessen, Wasser getrunken“, wo einem eingebläut wird, dass man kein Wasser trinken soll nachdem man Kirschen gegessen hat? Ich habe bis vor Kurzem noch an diese alte Faustregel geglaubt. Bis ich in einer Fachzeitschrift lesen musste, dass es sich hierbei tatsächlich nur um ein Gerücht handelt. Was tatsächlich Bauchweh verursachen kann ist, wenn man zu viele Kirschen isst, denn diese können in großen Mengen Blähungen auslösen.

Für mich löste diese Erkenntnis eine regelrechte Kirschenmanie aus. Diesen Sommer habe ich fast täglich Kirschen gegessen. Vielleicht haben sie auch ihren Beitrag dazu geleistet, dass ich bisher dieses Jahr noch nicht krank war denn sie tragen auch zur Stärkung des Immunsystems bei. Denn Kirschen sind extrem gesund, kalorienarm und voller Vitamine. Dadurch, dass sie reif gepflückt werden, sind sie in ihrer Blüte des Vitaminreichtums und sollten dann auch umgehend gegessen werden. Dann kann man seinen Haushalt an Eisen, Kalium, Calcium, Magnesium, Folsäure, sowie den Vitaminen B und C wieder ordentlich auftanken.

Aber am wichtigsten ist zu sagen, dass Kirchen extrem lecker sind und der bessere Snack für zwischendurch!