Tag:Sportevents

Beachvolleyball

Olympia Fieber

Die Olympischen Spiele 2016 in Rio waren natürlich wieder ein echtes Fernsehhighlight der letzten paar Wochen. In 39 Sportarten haben sich die Weltbesten gemessen.

Mein persönliches Highlight waren die beiden Beachvolleyball Damen, die zu guter Letzt auch noch olympisches Gold geholt haben. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben in den gesamten Spielen nur einen Satz verloren aber jedes Spiel für sich gewonnen. Dieses sensationell tolle Team muss man sich einfach anschauen.

Und ich habe herausgefunden, dass die Gerüchte über das Regulierung der Beachvolleyballoutfits gar nicht stimmen. Schaut euch mal diesen Beitrag dazu an:

http://rio.zdf.de/videos/2813414/

Vom Turmspringen, Schwimmen, Beachvolleyball, Hammerwurf, Sprinten bis zum Turnen habe ich mir alles angeschaut und mal wieder richtig Lust bekommen, mich selbst darin zu üben und zu messen. Das olympische Fieber ist auf mich übergesprungen und es heißt: raus gehen und machen. Ich werde von meinen Versuchen berichten 😉




Halbmarathontraining

Vorbereitung für einen Halbmarathon

21km Langstreckenlauf, rund um den Tegernsee. Das ist mein Ziel diesen September bei dem Sport Schuster Tegernseelauf. Als ich noch studiert habe, bin ich viel gelaufen und habe bereits ein paarmal den Halbmarathon gemeistert. Da das aber schon einige Zeit zurückliegt und sich meine Laufgewohnheiten inzwischen etwas geändert haben, muss ich mich auf diesen Lauf gezielt vorbereiten.

Professionelle Trainingspläne zur Vorbereitung auf einen Halbmarathon dauern 16 Wochen, damit die Gelenke, Bänder und Muskeln den Lauf unbeschadet überstehen. Diese Trainingspläne gibt es in unterschiedlichster Intensität, je nachdem, welches Ziel man bei dem Lauf angepeilt hat. Mein Ziel ist es, den Lauf gesund zu überstehen und die landschaftlich wunderschöne Strecke zu genießen. Deshalb orientiere ich mich an dem Trainingsplan für eine Zielzeit von ca. 2 Stunden (natürlich mit genug Ehrgeiz, um die 2 Stunden zu knacken).

So ein Trainingsplan ist sehr abwechslungsreich: 2-3 Mal die Woche Dauerlauf, zweimal Alternativprogramm und ausreichend Zeit zur Regeneration. Mindestens genauso wichtig ist es natürlich auch, den richtigen Laufpartner zu finden. Wenn man alleine Laufen muss, so wie ich, ist es umso wichtiger, sich die Termine fix einzuplanen, um die Vorbereitung wirklich konsequent durchzuziehen. Ohne ausreichende Disziplin ist so ein Halbmarathon nicht zu schaffen.

Für alle, die sich diesen Herbst auch einen Langstreckenlauf vorgenommen haben, findet ihr hier den Link zum Download der Trainingspläne: http://www.marquardt-running.com/laeufer/trainingsplaene/

 



Kizomba Tanzworkshop

Kizomba – sexy Moves zu heißen Beats

Letztes Wochenende habe ich einen Workshop in Kizomba besucht, Samstag und Sonntag je drei Stunden bei Salsa y Corazon. Meine Kollegen haben mich alle gefragt: „Was ist das denn?“. Zumba oder eine Mischung aus Kickboxen und Zumba? NEIN!!! Kizomba ist ein lateinamerikanischer Tanz, der neuerdings auch immer auf Salsaparties gespielt wird. Von der Musik her ist es eine Mischung aus Reggaeton und Tango, der Tanz ist eher sinnlich.

Beim Zuschauen auf den Salsa-abenden habe ich mich immer gewundert, weil ich bei Kizomba keinen Grundschritt erkennen konnte und jetzt weiß ich auch warum. Es gibt nicht nur einen Grundschritt, es gibt vier Grundschritte. Als Frau hat man es wieder sehr einfach, denn genauso wie beim Tango wird einem gesagt, man soll bestenfalls die Augen schließen und sich führen lassen. Bei Kizomba geht es darum, die kleinen Impulse, die der Tanzpartner gibt, richtig umzusetzen. Es ist sehr filigrane Arbeit und bestenfalls ist man hier bereits ein eingespieltes Team und weiß die Körpersprache des Partners zu deuten.

Sehr vieles erinnert mich dabei an Tango, den ich ein halbes Jahr in Buenos Aires gelernt habe. Kizomba ist kein Tanz um seine gelernten Figuren abzutanzen sondern man braucht viel Gefühl, um seinen Tanz der Musik anzupassen. Ich hatte Glück und durfte mit der Lehrerin, Sandra, tanzen. Hier das Ergebnis:

 



Wassersport

Einer dieser Orte, wo echter Sportsgeist zu spüren ist – die Regattastrecke in Dachau

Letzte Woche war prima Wetter in München und ich bin mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, über Karlsfeld nach Dachau. Dort habe ich mir endlich einmal die berühmt berüchtigte Regattastrecke angeschaut. Sie wurde mir schon immer empfohlen, weil man dort außen herum wunderbar mit den Inlineskates fahren kann und nebenbei noch beobachten kann, wie die Boote an einem vorbeiziehen. Dort herrschte ein reges Treiben. Voller Tatendrang trugen zahlreiche junge Männer ihre Boote zu Wasser. Und im Hintergrund türmten sich große schwarze Wolken auf. Ein beeindruckendes Spektakel. Also habe ich mich schnell wieder auf den Weg nach Hause gemacht, aber nicht, ohne vorher noch den Eventplan dieser tollen Location abzufotografieren. Wir sehen uns dort sicherlich bald wieder!

Wassersport

Veranstaltungen auf der Regattastrecke 2016



BMW-Open 2016

Ganz großes Tennis bei den BMW Open – April 2016

Schlagfertige Männer, spannende Matches und stilvolles Ambiente. Das alles erwartete mich im April auf den Qualifikationsspielen der BMW Open im Münchner Osten. Ich war zum ersten Mal dort und muss sagen, es ist ein sehr empfehlenswerter Tennisevent mit top Spielern. Für nur 10 EUR Eintritt habe ich dort einen echt tollen Tag verbracht. Auch wenn man kein Tenniscrack ist, lohnt es sich dort hinzugehen und mitzufiebern. Es gibt außerdem super gutes Essen und natürlich neue BMW Modelle in denen man mal Probesitzen kann. Die Atmosphäre war einfach toll, voller Euphorie und Begeisterung. So macht Tennis Spaß.

Was man unbedingt beachten sollte ist die Regelung, dass man nicht während eines laufenden Matches von der Tribüne aufstehen sollte oder platzsuchend auf die Tribüne laufen sollte. Man wartet immer, bis es eine Spielpause gibt und bewegt sich erst dann auf der Tribüne, um die Spieler nicht zu stören.

Und mir wurde wieder klar, dass auch Männer beim Tennis laut stöhnen, es klingt sogar noch irritierender als bei Frauen. Sehr witzig. Auf jeden Fall, sind die BMW Open eine unbedingt empfehlenswerte Sportveranstaltung.
BMW Open 2016